Die schwarze Spinne

Freilichttheater nach Jeremias Gotthelf

Dramatisiert von Dagrun Hintze

Und Christine wollte sich trösten, es sei nichts und werde bald vergehn; aber die Pein nahm nicht ab, und unmerklich wuchs der kleine Punkt, und alle sahen ihn und frugen sie, was es da Schwarzes gebe in ihrem Gesichte? Immer und immer musstesie denken, dass auf den gleichen Fleck der Grüne sie geküsst und dass die gleiche Glut, die damals wie ein Blitz durch ihr Gebein gefahren, jetzt bleibend in demselben brenne und zehre. So wich der Schlaf von ihr, das Essen schmeckte ihr wieFeuerbrand, suchte Trost und fand keinen, denn der Schmerz wuchs immer noch, und der schwarze Punkt ward grösser und schwärzer und nach dem Munde hin schien sich auf dem runden Flecke ein Höcker zu pflanzen. 

Vor vielen hundert Jahren lebt im Emmental der wüste Ritter Hans von Stoffeln. Der behandelt seine Bauern schlecht und zwingt sie nicht nur, ein Schloss für ihn zu bauen, sondern ihm danach auch noch innerhalb eines Monats einen Schattengang mit hundert ausgewachsenen Buchen zu pflanzen: Ein schier unmögliches Unterfangen. Gerade als die Bauern verzweifeln, erscheint ein Jägersmann, der ihnen einen unheimlichen Handel vorschlägt: Er schaffe die Buchen, wie gefordert, in Monatsfrist hoch zum Schloss. Als Lohn dafür wolle er nichts weiter als ein ungetauftes Kind. Im allgemeinen Grauen vor diesem gottlosen Angebot findet sich nur eine, die nicht erschrickt. Die mutige Christine lässt sich auf den Pakt mit dem Teufel – denn niemand anderes verbirgt sich im Jägerkostüm – ein. Ein Kuss auf ihre Wange besiegelt das Bündnis. Christine hofft, den Teufel überlisten zu können, wenn nur die Buchen erst einmal gepflanzt sind. Zunächst scheint alles glatt zu gehen. Die Buchen sind rechtzeitig zur Stelle. Und als das erste Kind geboren wird, ist der Pfarrer bei der Geburt zugegen und tauft es, so dass der Teufel keinen Zugriff hat. Doch da beginnt Christines Wange zu schmerzen und grässlich anzuschwellen. Es wächst ihr im Gesicht eine übergrosse Spinne heran, die sie schliesslich unter Schmerzen gebiert. Tod und Schrecken bringt die Spinne, wer sie berührt, stirbt. Stets erscheint sie, wo man sie am wenigsten vermutet. Niemand scheint ihr etwas anhaben zu können. Die Dorfbewohner sind in höchster Not, bis sich eine tapfere junge Mutter auf eine List besinnt . . . Jeremias Gotthelfs berühmte Novelle hat schon zahlreichen Theater- und Filmadaptionen Pate gestanden. Es ist eine märchenhafte und spannende Geschichte voll eindrücklicher Sprachgewalt. Im traditionellen Freilichttheater werden wir unser Publikum in die schaurig-schöne Emmentaler Welt des Jeremias Gotthelf entführen.

Jeremias Gotthelf eigentlich: Albert Bitzius, geboren 1797 in Murten, gestorben 1854 in Lützelflüh, stammte aus einer alten Berner Beamtenund Pfarrersfamilie. Nach einer theologischen Ausbildung wurde er 1824 als Vikar an die «Kirche zum Heiligen Geist» in Bern berufen, 1831 auf die gleiche Stelle in Lützelflüh im Emmental, wo er ab 1832 als Pfarrer wirkte. In die Zeit nach 1834 fallen seine schriftstellerisch-publizistischen Anfänge. Nach der Amtsenthebung als Schulkommissär1845 infolge seiner Kritik am bernischen Erziehungsdepartement wurde Gotthelf zu einem immer unbequemeren Zeitgenossen; in seinen späteren Werken ist ein satirischer oder düsterer Grundton unüberhörbar. Werke (u.a.): «Ueli, der Knecht» (1841), «Die schwarze Spinne» (1842), «Elsi, die seltsame Magd» (1843), «Geld und Geist» (1844), «Ueli, der Pächter» (1849), «Die Käserei in der Vehfreude» (1850).

Der Schweizer Elias Perrig, geboren 1965 in Hamburg, studierte zunächst Molekularbiologie in Basel, bevor er 1989 als Regieassistent am Theater am Neumarkt, Zürich, seine Theaterlaufbahn begann. 1991 wechselte er als Regisseur an die Bühnen Lübeck und 1993 ans Staatstheater Kassel. Seit 1995 war er als freier Regisseur tätig und inszenierte unter anderem am Theater Lübeck, Staatstheater Kassel, Theater Neumarkt Zürich, Staatstheater Hannover, Teatr RusskojDrami, Kiew, Schauspielhaus Zürich und am Grillo Theater Essen. Von 1999 bis 2005 war er Hausregisseur am Schauspiel Stuttgart, von 2006 bis 2012 Schauspieldirektor am Theater Basel. Seit 2012 ist er wieder freier Regisseur und inszeniert u.a. am Theater der Stadt Heidelberg, dem Hans Otto Theater Potsdam, am Volkstheater Wien, den Wuppertaler Bühnen und dem Staatsschauspiel Dresden., 

Dagrun Hintze (*1971 in Lübeck) studierte Germanistik, Kunstgeschichte und Theaterwissenschaft in Würzburg und Antwerpen. Danach war sie als Regieassistentin und Regisseurin am Theater Lübeck und am Staatstheater Kassel engagiert. Seit 1999 lebt sie als freie Autorin in Hamburg. Sie veröffentlichte Lyrik und Prosa in Zeitschriften, Anthologien und Künstlerbüchern und wurde für ihre Arbeit mehrfach ausgezeichnet: u.a. Lyrik 2000s-Preis (2003) / open mike, Berlin (2005) / Einladung zu den Tagen der Deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt (2008) / Stipendium für einen Arbeitsaufenthalt in der Casa Zia Lina auf Elba (2012) / Stipendium im Künstlerhaus Lauenburg (2015). Seit 2009 tritt Dagrun Hintze außerdem mit ihrer Performance «Lyrik, ready made» auf: www.lyrikreadyma.de Dagrun Hintzes erstes Theaterstück «Intensivstation» wurde 2009 am Theater Ulm uraufgeführt, 2011 folgte «Die Zärtlichkeit der Russen» am Staatsschauspiel Dresden. Gemeinsam mit Elisabeth Burchhardt schrieb sie die Komödie «Damen mit Lift», die 2013 am Ernst Deutsch Theater in Hamburg Premiere hatte. 2015 kam ihr Recherche-Stück «Mischpoke – Eine jüdische Chronik von damals bis heute» am Staatsschauspiel Dresden heraus, im Oktober 2016 erfolgt die Uraufführung von «Samstag in Europa» (gemeinsam mit Sedef Ecer) am Theater der Stadt Aalen. Dagrun Hintze publiziert regelmäßig über zeitgenössische Kunst und Dokumentartheater (u.a. SZ, NZZ, Deutsche Bank Art, Kunst im Deutschen Bundestag, QVEST, oT). 

Regie: Elias Perrig
Bühne: Beate Fassnacht
Kostüme: Inge Medert
Mit: Katharina von Bock, Michael von Burg, Silke Geertz, Nikolaij Janocha, Stefan Lahr, Andreas Storm, Carolin Schär, Nils Torpus

Freilicht-Premiere: 18. Mai 2017

 

Nächste Aufführungen von «Die schwarze Spinne»

Sonntag | 28. Mai 2017 | 20:30

Winterthur | Altstadt Kirchplatz
Vorverkauf: Restkarten Abendkasse |

Ausweichspielstätte: Theater Kanton Zürich | Scheideggstrasse 37 | Winterthur info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Montag | 29. Mai 2017 | 20:30

Winterthur | Altstadt Kirchplatz
Vorverkauf: Theater Kanton Zürich | Tel. 052 212 14 42 |
info@theaterkantonzuerich.ch www.ticket.winterthur.ch

Ausweichspielstätte: Theater Kanton Zürich | Scheideggstrasse 37 | Winterthur info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Dienstag | 30. Mai 2017 | 20:30

Winterthur | Altstadt Kirchplatz
Vorverkauf: Restkarten Abendkasse |

Ausweichspielstätte: Theater Kanton Zürich | Scheideggstrasse 37 | Winterthur info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Donnerstag | 1. Juni 2017 | 20:30

Uster | Stadtpark, Quellenstrasse/Aabachweg
Vorverkauf: Uschter Reisen | Tel. 044 905 60 57 |
Zentralstrasse 21 Stadt- und Regionalbibliothek Uster Bankstrasse 17 8610 Uster

Ausweichspielstätte: Stadthofsaal | Theaterstrasse 1 | Uster info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Freitag | 2. Juni 2017 | 20:00

Horgen | Parkbad Seerose
Vorverkauf: kein Vorverkauf |

Ausweichspielstätte: Dorfplatz (im Zelt) | | Horgen info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Mittwoch | 7. Juni 2017 | 20:30

Maur | Wiese neben Restaurant Schifflände
Vorverkauf: kultur@maur.ch | Kultursekretariat Maur | Tel. 043 366 13 40 |
kultur@maur.ch

Ausweichspielstätte: Loorensaal | Looren | Forch info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Donnerstag | 8. Juni 2017 | 20:30

Winterthur | Seen, Wiese Freizeitanlage Kanzleistrasse
Vorverkauf: ab 26.05.2017 Amavita Apotheke Shopping Seen | Tel. 058 851 32 57 |

Ausweichspielstätte: Seen, In der Freizeitanlage Kanzleistrasse | Kanzleistrasse 24 | Winterthur-Seen info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Freitag | 9. Juni 2017 | 20:30

Wangen | Dorfplatz
Vorverkauf: Tel. 079 559 76 94 | www.kultur-kreis-wb.ch

Ausweichspielstätte: Gsellhof Brüttisellen | Schüracherstrasse 10 | Brüttisellen info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Samstag | 10. Juni 2017 | 20:30

Seuzach | Arena Sekundarschule Halden
Vorverkauf: Gemeindeverwaltung Seuzach | Tel. 052 320 47 47 |
Gemeindeverwaltung Hettlingen | Tel. 052 305 05 05 |

Ausweichspielstätte: Turnhalle Halden | Heimensteinstrasse 11 | Seuzach info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Dienstag | 13. Juni 2017 | 20:30

Zürich | Wiese Ref. Kirchgemeindehaus Enge
Vorverkauf: Theater Kanton Zürich | Tel. 052 212 14 42 |
Mo-Fr 9-17 Uhr www.ticket.winterthur.ch

Ausweichspielstätte: Reformiertes Kirchgemeindehaus Enge | Grütlistrasse 18 | Zürich info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Donnerstag | 15. Juni 2017 | 20:30

Volketswil | Gemeindehausplatz
Vorverkauf: www.starticket.ch | Tel. 090 032 53 25 |
Starticket CallCenter: 0900 325 325 (CHF 1.19/Min. ab Festnetz)

Ausweichspielstätte: Hotel Wallberg | Eichholzstrasse 2 | Volketswil info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Freitag | 16. Juni 2017 | 20:30

Meilen | Dorfplatz Meilen
Vorverkauf: Papeterie Köhler, Meilen | Tel. 044 923 18 18 |

Ausweichspielstätte: Turnhalle Schulhaus Dorf | Schulhausstrasse 17 | Dorf info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Samstag | 17. Juni 2017 | 20:30

Feuerthalen | Schulhausplatz Stumpenboden
Vorverkauf: Kein Vorverkauf |

Ausweichspielstätte: Mehrzweckhalle Stumpenboden | Erlenstrasse 4 | Feuerthalen info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Dienstag | 20. Juni 2017 | 20:40

Wädenswil | Villa Flora
Vorverkauf: Theater Kanton Zürich | Tel. 052 212 14 42 |
info@tkz.ch

Ausweichspielstätte: Ausweichtermin 27. Juni 2017 | | info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Mittwoch | 21. Juni 2017 | 20:30

Winterthur | Schulhaus Wyden
Vorverkauf: Nur Abendkasse |

Ausweichspielstätte: Schulhaus Wyden | Hartplatz oder Wiese | Winterthur Wülflingen info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Donnerstag | 22. Juni 2017 | 20:30

Oberrieden | Schulhausplatz Langweg
Vorverkauf: kulturkreis@oberrieden.ch | Tel. 044 720 32 66 |

Ausweichspielstätte: Pünthalle | | Oberrieden info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Freitag | 23. Juni 2017 | 20:30

Schleinikon | Dorfplatz Schleinikon
Vorverkauf: Drogerie Wehntal, Niederwenigen | Tel. 044 885 74 00 |

Ausweichspielstätte: Schulhaus Rietli | Bergstrasse 2 | Schöfflisdorf info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Samstag | 24. Juni 2017 | 20:30

Frauenfeld | Freiestrasse
Vorverkauf: Kein Vorverkauf |

Ausweichspielstätte: Konvikt-Halle | Promenadenstrasse 14 | Frauenfeld info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Donnerstag | 29. Juni 2017 | 20:30

Erlenbach | Turmgutwiese
Vorverkauf: Einwohnerkontrolle Erlenbach | Tel. 044 913 88 00 |
Schmid & Co. 044 910 40 34 Schmid & Co. | Tel. 044 910 40 34 |

Ausweichspielstätte: Hotel Erlibacherhof | Seestrasse 83 | Erlenbach info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Freitag | 30. Juni 2017 | 20:30

Birmensdorf | Gemeindezentrum Brüelmatt
Vorverkauf: Drogerie Treib ab 1. Juni 2017 | kkbido@bluewin.ch Tel. Reservation 044 737 37 30 Di-Fr 9-11 Uhr

Ausweichspielstätte: Gemeindezentrum Brüelmatt | Dorfstrasse 10 | Birmensdorf info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Montag | 3. Juli 2017 | 20:30

Winterthur | Viehmarktplatz
Vorverkauf: Nur Abendkasse |

Ausweichspielstätte: Theater Kanton Zürich | Scheideggstrasse 37 | Winterthur info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Mittwoch | 5. Juli 2017 | 20:30

Unterstammheim | Dorfplatz
Vorverkauf: Volg Unterstammheim |

Ausweichspielstätte: Schwertsaal | | Oberstammheim info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Donnerstag | 6. Juli 2017 | 20:30

Glattfelden | Parkplatz Schwimmbad
Vorverkauf: Gemeindeverwaltung | Tel. 044 868 32 32 |

Ausweichspielstätte: Mehrzweckhalle Eichhölzli | Sportweg 4 | Glattfelden info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Freitag | 7. Juli 2017 | 20:30

Oetwil an der Limmat | Dorfplatz
Vorverkauf: Gemeindeverwaltung Oetwil an der Limmat | Tel. 044 749 33 66 |
www.oetwil-limmat.ch

Ausweichspielstätte: Ausweichdatum: Freitag, 25. August 2017, 20:00 | | info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Samstag | 8. Juli 2017 | 20:30

Dinhard | Beim Restaurant Riedmühle
Vorverkauf: kultur@dinhard.ch | Tel. 052 336 17 18 |

Ausweichspielstätte: Schulhaus Turnhalle - Ebnetstrasse | Ebnetstrasse 51 | Dinhard info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Dienstag | 11. Juli 2017 | 20:30

Winterthur | Freizeitanlage Eichwäldli
Vorverkauf: Optic Vontobel, Römerstrasse 170 | Tel. 052 213 17 29 |

Ausweichspielstätte: Kirchgemeindehaus | Hohlandstrasse 9 | Winterthur info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Mittwoch | 12. Juli 2017 | 20:30

Grüningen | Schlosshof Grüningen
Vorverkauf: Einwohnerkontrolle Gemeinde Grüningen | Tel. 043 833 70 70 |
gemeinde@grueningen.ch

Ausweichspielstätte: Ausweichtermin 30. August 2017 | | info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Freitag | 14. Juli 2017 | 20:30

Rüti | Garten der Sinne
Vorverkauf: Papeterie Köhler AG | Tel. 055 251 40 40 |

Ausweichspielstätte: Ausweichtermin 1. September 2017 um 20:00 Uhr | | info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Samstag | 15. Juli 2017 | 20:30

Hausen bei Ossingen | Dorfplatz bei Kapelle Hausen
Vorverkauf: Nur Abendkasse |

Ausweichspielstätte: Schulhaus Orenberg Ossingen | | Ossingen info-telefonInfo ab 13 Uhr: Telefon 052 232 87 18

In den Kalender eintragen


Die schwarze Spinne abonnieren