Die Genossenschaft Theater für den Kanton Zürich

Die Gründung des Theater Kanton Zürich im Sommer 1971 fiel in die Zeit des kulturellen Aufbruchs am Ende der 1960er Jahre. Kultur für alle oder Demokratisierung der Kultur, resp. des Zugangs zur Kultur war das Leitmotiv. Viele Kantone schufen zum ersten Mal Kulturförderungsgesetze – der Kanton Zürich setzte das seinige im Februar 1970 in Kraft. Mit der Schaffung einer Genossenschaft, in welcher Private und Gemeinden Mitglied werden können, suchten die Gründer des Theaters um den Regisseur und Dramaturgen Dr. Reinhart Spörri eine möglichst grosse Ausstrahlung im Kanton und eine breite finanzielle Absicherung. Am 1. Oktober 1971 war es dann soweit: das Theater Kanton Zürich feierte mit Heinrich von Kleists Komödie «Der zerbrochne Krug» seine erste Premiere in Fischenthal im Zürcher Oberland.

Die Genossenschaft galt als erprobte Struktur, um bei unterschiedlicher finanzieller Beteiligung eine demokratische Struktur der Gleichberechtigung zu schaffen: ein Mann, eine Stimme ist das Prinzip. Die Genossenschaft, insbesondere die Gemeinden, die einen jährlichen Beitrag nach der Anzahl ihrer Einwohner leisten, bilden noch heute das rechtliche Rückgrat und mit jährlich einer halben Million Beiträge die finanzielle Basis – auch wenn mittlerweile das Engagement des Kantons Zürich dank eines Subventionsvertrags aus dem Jahr 2000 die Leistung der Gemeinden um ein Mehrfaches übersteigt.

Während der über 40 Jahre lag die künstlerische Leitung des Theaters in folgenden Händen: Dr. Reinhart Spörri (1971 – 1995), Markus Emmenegger (1995 – 1999), Jordi Vilardaga (1999 – 2010) und Rüdiger Burbach (seit 2010).

Werden Sie Genossenschafter!
Auch Sie können mit der Zeichnung eines Anteilscheins in der Höhe von CHF 300.- und einem jährlichen Beitrag von CHF 50.- Privatgenossenschafter werden. Unser Angebot: Sie erhalten freien Eintritt zu den Premieren des Theater Kanton Zürich und Jahresspielplan und Monatsleporelli kostenfrei zugestellt. Mit Ihrer Mitgliedschaft stärken Sie die Genossenschaft Theater für den Kanton Zürich und unterstützen damit ganz wesentlich die künstlerische Arbeit des Theater Kanton Zürich in den Gemeinden des Kantons.

Die Beiträge für die Gemeinden sind abhängig von der Einwohnerzahl. Ein Anteilschein von Fr. 300,- pro 1000 Einwohner und ein Jahresbeitrag von Fr. 300,- bis 5000,-. Ihr Vorteil als Gemeinde: Sie erhalten von uns einen grosszügigen Rabatt beim Einkauf von Vorstellungen für die Gemeinde.

Eine E-Mail genügt: info@theaterkantonzuerich.chSie können auch unten angehängte Datei öffnen und ausdrucken und sich via der Karte anmelden.

 

Die nächste Generalversammlung der Genossenschaft Theater für den Kanton Zürich findet am Sonntag, dem 17. November 2019 im Theater Kanton Zürich statt.

 

 

Genossenschaft abonnieren