Matthias Kurmann

Matthias Kurmann, geboren 1989 in Luzern, studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Rostock, bevor er 2015 sein Masterstudium an der Zürcher Hochschule der Künste aufnahm. Während seines Studiums spielte er u.a. am Volkstheater Rostock in «Gas 1» von Georg Kaiser (Regie: Sonja Hilberger) und am Schauspielhaus Zürich in «Kollaps» von Philipp Löhle (Regie: Zino Wey). In der Spielzeit 16/17 war er im Studio des Luzern Theater engagiert, wo er mit Anja Behrens (Menoikeus / «Ödipus Stadt»), Maximilian Merker (Bruder Tuck / «Robin Hood»), Nina Mattenklotz (Tybalt / «Romeo und Julia») und Alexander Giesche («White Out») zusammenarbeitete.

Matthias Kurmann ist Förderpreisträger der Armin-Ziegler Stiftung und der Friedl Wald Stiftung.

Matthias Kurmann abonnieren