×

Die Physiker

Von Friedrich Dürrenmatt

«Nur im Irrenhaus sind wir noch frei. Nur im Irrenhaus dürfen wir noch denken. In der Freiheit sind unsere Gedanken Sprengstoff.»

Im Sanatorium von Dr. Mathilde von Zahnd wohnen drei Patienten, die sich als Physiker ausgeben. Der eine hält sich für Albert Einstein, der andere für Isaac Newton und der dritte, Johann W. Möbius, sieht sich als Befehlsempfänger von König Salomo. Nach einem Mord an einer Pflegerin ermittelt die Polizei, doch Patient Ernesti, der sich für Einstein hält, hat seine Tat bereits gestanden. Auch der Täter eines vorherigen Mordfalls ist bekannt; es ist Patient Beutler, der sich für Newton hält. Aber die Ermittlungen von Kriminalinspektor Voss stecken im alltäglichen Irr- sinn der Anstalt fest. Und Möbius hält das Verweilen im Sanatorium für die einzige Möglichkeit, die Welt vor seinen bahnbrechenden und potentiell menschengefährdenden Erkenntnissen zu bewahren. Als eine Pflegerin Möbius ihre Liebe erklärt und auch noch zwei Geheimagenten auftauchen, steuert die Komödie auf ihre schlimmstmögliche Wendung zu.

Dürrenmatts brillante Komödie kommt zum ersten Mal am Theater Kanton Zürich zur Aufführung.

 

Mit:

Katharina von Bock

Michael von Burg

Axel Julius Fündeling

Jonas Gygax

Mia Lüscher

Pit-Arne Pietz

Doris Schefer

Miriam Wagner

Regie

Niklaus Helbling

Bühne

Alain Rappaport

Kostüme

Luisa Beeli

Musik

Felix Huber

Licht

Patrick Hunka

Dramaturgie

Wolfgang Stockmann

Theaterpädagogik

Carola Berendts

Regieassistenz

Cybèle Mattea Zinsli

Premiere

05.09.2024

Spieldauer

k.A.

Ab 14 Jahren