×

No Planet B

von Nick Wood

Schweizer Erstaufführung

«Wir können die Welt nicht retten, indem wir uns an die Spielregeln halten. Die Regeln müssen sich ändern. Alles muss sich ändern, und zwar heute.» GretaThunberg

Die beiden Schwestern Chris und Alex werden durch die «Fridays for Future»-Bewegung wachgerüttelt und versuchen nun, ihr Leben, das ihrer Mutter und das ihrer Freunde zu verändern. Doch reichen Bambuszahnbürste, Recycling, Fahrradfahren und der Verzicht auf Fast-Fashion aus? Durch ihre Mutter erfahren sie mehr über das Scheitern der Umweltaktivist:innen in den 80er-Jahren. Daraus wollen sie lernen. Sie beschliessen zu handeln und sich nicht mundtot machen zu lassen. Als in ihrer unmittelbaren Nähe ein grosses Fracking-Projekt ihren eigenen Lebensraum bedroht, wird ihr Widerstand konkret und wichtig. Da geht es auch um demokratische Regeln, Mitsprache und um die Wahl der Mittel des Widerstands. Denn das Ziel ist kein geringeres als die Rettung der Welt.

Nick Wood gelingt es, das historische Scheitern der 80er-Jahre mit der aktuellen Klimaschutz-Bewegung der jungen Generation zu einer spannenden Action-Story zu verweben. Ein Theaterstück über die Wichtigkeit, für die eigenen Überzeugungen einzustehen und sich auch von scheinbar allmächtigen Gegnern nicht unterkriegen zu lassen.

Hier geht's zum virtuellen Programmheft

 

Theaterpädagogik

Im Zusammenhang mit einer gebuchten Vorstellung wird ein Workshop angeboten. Darin setzen sich die Schülerinnen und Schüler spielerisch mit Figuren und Situationen des Stücks auseinander. Dabei wird auch ihre Auftrittskompetenz gefördert: Sie probieren verschiedene Haltungen/Gangarten/Sprechweisen aus und erleben, wie unterschiedlich sie dadurch wirken. 

Informationen zu möglichen Terminen/Ablauf/Vermittlungsangeboten erhalten Sie bei der Verantwortlichen für Theater und Schule / Theaterpädagogik:
Carola Berendts, 052 232 90 42, c.berendts@tkz.ch.

Regie

Katharina Stark

Bühne und Kostüme

Selina Puorger

Musik

Benno Kick, Janos von Kwiatkowski, Dirk Müller

Dramaturgie

Ann-Marie Arioli

Licht

Tashi-Yves Dobler López

Video / Videosounddesign

Selina Puorger, Katharina Stark, Laura Wirthmüller, Janne Wrigstedt

Regieassistenz

Laura Wirthmüller

Mit:

Silke GeertzJulia SewingLeonie Merlin Young

Premiere

12.11.2021

Spieldauer

ca. 80 Min.

Ab 12 Jahren 

Mit Unterstützung von:

Nächste Vorstellungen

  • Dienstag, 14. Dezember 2021
    Zürich
    Baugewerbliche Berufsschule Zürich
  • Geschlossene Schulvorstellungen am 13. und 14. Dezember. Sind Sie interessiert für Ihr Schulhaus? Informationen zu möglichen Terminen/Ablauf/Vermittlungsangeboten erhalten Sie bei der Verantwortlichen für Theater und Schule, Theaterpädagogin Carola Berendts (c.berendts@tkz.ch).