×

Linda

von Penelope Skinner

Schweizer Erstaufführung

Linda Wilde hat es bis an die Spitze geschafft. Als erfolgreiche Managerin in einem Kosmetikkonzern, inspirierende Mutter und liebende Ehefrau ist es der 55-Jährigen perfekt gelungen, Karriere und Familie miteinander zu vereinbaren. Basierend auf ihrer eigenen komfortablen Situation will sie eine Werbekampagne entwickeln, um Frauen jenseits der Fünfzig Mut zu machen. Doch plötzlich sieht sie sich mit Veränderungen und Bedrohungen konfrontiert, die sie privat wie beruflich aus der Bahn werfen. Ihr Mann will auf einmal Rockstar werden, ihre Töchter stecken in Krisen und in der Firma versucht ihr Chef mithilfe der nächsten Generation, sie vom Thron zu stossen. Gehört sie als Frau in diesem Alter schon zum «alten Eisen»? Die patriarchale Ohrfeige trifft sie mit voller Wucht und bringt ihr Leben in Schieflage. Doch sie gibt nicht auf!

Mit Sensibilität und bissigem Humor blickt Penelope Skinner, eine der führenden britischen Gegenwartsdramatikerinnen, in diesem Stück auf heutige Rollen und Verhaltensmuster in Beruf, Familie und Gesellschaft. Dabei umschifft sie geschickt die Klippen des Klischees und entwirft ein hochaktuelles Spiel um Schönheits- und Jugendwahn, Verrat und Demütigung.
 

So berichtete TeleTop zur Premiere von «Linda»

Und so die neue Winterthurer Zeitung 84X0

Mit:

Katharina von Bock
Michael von Burg
Axel Julius Fündeling
Mia Lüscher
Pit-Arne Pietz
Anja Rüegg
Leonie Merlin Young

Regie

Rüdiger Burbach

Bühne und Kostüme

Beate Fassnacht

Musik

Aleksandra Sucur

Dramaturgie

Ann-Marie Arioli

Licht

Janos von Kwiatkowski

Regieassistenz

Sophia Pervilhac

Premiere

20.01.2022

Spieldauer

ca. 2 Stunden 20 Minuten, eine Pause

Ab 16 Jahren 

Nächste Vorstellungen

Trailer zum Stück