Die Saisonvorschau 2015/2016 ist da!

Ab sofort kann die neue Saisonvorschau auch als Druckwerk beim Theater Kanton Zürich bestellt werden. Per Telefon 052 212 14 42 oder E-Mail info@tkz.ch.
Online kann man sich auf dieser Seite informieren oder in dem E-Paper blättern. http://theaterzuerich.me/epaper-spielzeitheft15/
Viel Spass dabei!

Neu im Repertoire: Falling in Love

Stephan Bensons neues Jukebox-Musical «Falling in Love», feierte am 19. März Uraufführung in unserem Theater. Nach dem Hit «Beatles for Sale» widmet sich das gleiche Produktionsteam (Regisseur Rüdiger Burbach, Ausstatterin Beate Fassnacht, der Musikalische Leiter Till Löffler, die Choreografin Meret Hottinger) dem Thema Liebe.
Worum geht's? Eva Herzig ist unglücklich verliebt. Sie sieht keinen Ausweg mehr: sie will sich vom Dach ihres Wohnhauses stürzen. Oben trifft sie auf einen seltsamen Mann. Sie ist sicher: der ältliche Gigolo ist niemand anderes als Liebesgott Amor höchstselbst, der vom Olymp hinuntergestiegen ist, um sie aus ihrem Elend zu erlösen. Er leugnet zwar, verspricht aber ihr Leid binnen kurzer Zeit in höchste Lust zu verwandeln. Eva absolviert ein erbarmungsloses Trainingsprogramm in Sachen Verführungskunst. Innerhalb eines Tages soll aus dem unscheinbaren Mauerblümchen eine unwiderstehliche Femme Fatale werden... «Falling in Love» – Die schönsten Love-Songs in einem rasanten Musical über die Irrungen und Wirrungen der Liebe. Mit einer dreiköpfigen Band. Skurril, turbulent, irrwitzig, berührend. Wie das Leben. Wie die Liebe.
Katharina von Bock, Suly Röthlisberger, Stefan Lahr und Romeo Meyer singen, spielen und tanzen zu beinahe 50 Songs der populären Musik vom Wiener Wiegenlied über die Popmusik der Sechziger, Siebziger und Achtziger Jahre bis heute. 
 

Mehr zum Stück hier: http://theaterkantonzuerich.ch/wsp/rubriken/falling-love

  

Christoph Rath

Christoph Rath, geboren 1979 , absolvierte sein Schauspielstudium zwischen 1997 und 2001 an der Kunst Universität seiner Heimatstadt Graz. Nach einem dreijährigen Engagement in Linz kam unter der Leitung Reiter/Seiler an das Theater am Neumarkt in Zürich. Dort arbeitete er zwischen 2004 und 2008 als Schauspieler und Regisseur. Seit 1999 ist Christoph Rath Mitglied der KünstlerInnengruppe ekw14.90 und arbeitet in dieser Formation in den unterschiedlichsten Medien der performativen wie der bildenden Kunst u.a. für den steirischen Herbst, den Kunstraum Kreuzlingen, die Gessnerallee und Les Complices*. Seit 2008 ist Christoph Rath als freier Schauspieler tätig: u.a. am Theater Winkelwiese, in Produktionen von FAXANMAX. Ausserdem gastierte er am Konzert Theater Bern. Als Teil von KMU-Produktionen spielte er in diversen Projekten von Tim Zulauf. Als Autor und Regisseur produzierte er die Theater-Serie «MEMETUUM PLEX». 2014/2015 arbeitet Christoph Rath u.a. am Theater MARIE in «Der grosse Gatsby» und «Zukunft Europa» sowie weiter mit KMU-Produktionen in «Pflege und Verpflegung – A bout de soins» (Festival Belluard / Gessnerallee u.a.).

 

Wir proben: «Romeo und Julia»

Ende März haben die Proben für das diesjährige Freilichtstück «Romeo und Julia» von William Shakespeare begonnen. Es inszeniert Manuel Bürgin, Bühne: Beni Küng, Kostüme: Diana Ammann, Kampfchoreografie: Lukas Schmocker, Licht: Patrick Hunka. Es spielen:Nicolas Batthyany, Vera Bommer, Sandro CorbatJudith CuénodGerrit FrersStefan LahrSuly Röthlisberger, Christoph Rath, Andreas StormBrencis Udris. Premiere am 20. Mai in Dietikon. Auf dem Bild: Judith Cuénod als Julia und Nicolas Batthyany als Romeo. 

Mehr zum Stück hier:http://theaterkantonzuerich.ch/wsp/rubriken/romeo-und-julia

Ab sofort: Trailer für jedes Stück

Ab sofort produzieren wir für jedes Stück einen Trailer. Hier: «Falling in Love» Jukebox-Musical von Stephan Benson, Regie: Rüdiger Burbach.  

Front page feed abonnieren