Lea Whitcher

Lea Whitcher, geboren 1987 im Appenzell, wuchs in Winterthur auf. Nach einem Praxisjahr am Jungen Schauspielhaus Zürich studierte sie im Bachelor und Master Schauspiel an der Zürcher Hochschule der Künste und gewann in diesem Rahmen diverse Förderpreise. Seit 2012 ist sie als freischaffende Schauspielerin, Performerin, Kabarettistin und Musikerin unterwegs.  

Gastspiel-Engagements führten Sie unter anderem ans Theater Biel-Solothurn und das Kellertheater Winterthur. In der freien Szene arbeitete sie zum Beispiel mit der Zürcher Gruppe K.U.R.S.K oder der Berliner Gruppe Flinn Works zusammen, zuletzt wurde sie mit dessen Produktion «Global Belly» zum Impulse-Festival in Mülheim eingeladen. Mit ihrem satirischen Musik-Riot-Comedy-Duo 9 Volt Nelly trat sie in der ARD-Sendung«Ladies Night» auf und nimmt auch im Januar 2019 wieder am «Bundesordner» im Casinotheater Winterthur teil. Neben ihrer Arbeit auf der Bühne spielt Lea Whitcher in diversen Schweizer Filmen, aktuell ist sie in «Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse» in der Regie von Michael Steiner zu sehen.