Central Park West

von Woody Allen | Schweizer Erstaufführung
CAROL Psychoanalyse hat mich schon immer fasziniert. Das war auf dem College mein Nebenfach.
HOWARD Dein Nebenfach war Geschichte.
PHYLLIS Ich dachte, das wäre Kunst gewesen. 
CAROL Ich hatte Kunstgeschichte im Hauptfach. 
PHYLLIS Dein Hauptfach hiess Einkaufen. 
Zu Beginn von Woody Allens «Central Park West» ist Phyllis, erfolgreiche Therapeutin, unglaublich wütend und ein wenig betrunken. Sie hat gerade eine teure Skulptur zerbrochen, die sie nach Sam, ihrem treulosen Ehemann, warf, und hat den dringenden Verdacht, dass ihre Freundin Carol Sams derzeitige Geliebte ist, wegen der er sie verlassen will. Als Carol eintrifft, leugnet sie nicht lange – dazu ist sie zu freudig überrascht, dass Sam mit ihr ein neues Leben anfangen will. Als kurz darauf Howard auftaucht, ein manisch-depressiver gescheiterter Schriftsteller und Carols Ehemann, muss auch er erfahren, dass er seit Jahren betrogen worden ist und seine Frau ihn nun verlassen wird. Howard, ohnehin schon wieder in einer eher depressiven Phase, kommt schnell zu dem Schluss, dass ihm nichts anderes übrigbleibt, als zuerst Carol und dann sich selbst zu erschiessen. Dann aber kommt Sam zurück, um seine Sachen zu holen, wenig später gefolgt von Juliette – einundzwanzigjährig, wunderschön, Patientin von Phyllis und der wirkliche Grund, warum Sam seine Frau verlassen will. Die Karten werden neu gemischt ... 
 
Die Figuren in Allens urkomischer Farce haben einander jahrelang missachtet und betrogen; jetzt, angeführt von Phyllis, zahlen sie es sich heim in einem höchst amüsanten Austausch tödlicher Wahrheiten und Beschuldigungen.
 
Woody Allen, geboren 1935 als Allan Stewart Konigsberg in New York, ist ein US-amerikanischer Komiker, Filmregisseur, Autor, Schauspieler und Musiker. Neben den über 50 Filmen als Drehbuchautor und Regisseur hat er zahlreiche Erzählungen, Theaterstücke und Kolumnen geschrieben. Darüber hinaus ist er passionierter Jazzmusiker. Allen ist einer der produktivsten Filmregisseure der Gegenwart. Er war 24-mal für einen Oscar nominiert und erhielt die Auszeichnung viermal: 1978 für «Der Stadtneurotiker» in den Kategorien «Bester Regisseur» und «Bestes Drehbuch», 1986 mit «Hannah und ihre Schwestern» und 2012 mit «Midnight in Paris» jeweils für das beste Drehbuch. Die Komödie «Central Park West» kam 1995 zur Uraufführung und wurde nie verfilmt, sondern von Allen direkt fürs Theater geschrieben.
 
Regie: Rüdiger Burbach 
Bühne und Kostüme: Beate Fassnacht 
Premiere: 26. März 2020 

 

Central Park West abonnieren